TextHTMLWriterMultiOutput max 1000 files?

Weißt jemand ob TextHTMLWriterMultiOutput maximal nur 1000 Dateien erstellen kann, oder wie man das umgehen kann?
Ich habe schon früher 26000 Dateien erstellt. Plötzlich funktioniert das nicht mehr.

Ich wollte Pro eine Zeile eine Datei erstellen. Jetzt bekomme ich folgende Fehlermeldung: „TextHTMLWriterMultiOutput - create txt files (92) Der Flow wurde beendet da die maximale Anzahl (1000) der zu erstellenden Dateien überschritten wurde.“

Grüße

1 Like

Noch am 3.6.22 hat die Flow über 6000 Dateien erstellt.

Jetzt werden folgende errors werden geworfen:

  • STEP_ERROR
  • FLOW_EXECUTING_ERROR
  • STEP_ERROR
  • MAX_CREATE_FILE_NUMBER_EXCEEDED

Hallo @remi77,

die Erstellung von einer unlimitierten Anzahl an Dateien im TextHTMLWriterMultiOutput hat leider zu technischen Problemen bei uns geführt. Wir mussten leider kurzfristig eine Limitierung im Step einführen, um das zu verhindern.
Kannst du uns vielleicht kurz beschreiben warum mehrere tausend Dateien mit einem TextHTMLWriterMultiOutput in deinem Flow erstellst? Vielleicht finden wir noch einen anderen Weg.

Viele Grüße

Hallo @synesty-Torsten,
Danke für die schnelle Antwort.
Wir exportieren vom Akeneo Produkte an einen Shop-system, der jedes Produkt als eine Datei importiert. Das kann unsere Kunde momentan nicht ändern. Normalerweise werden nur aktualisierte Produkte synchronisiert, aber es kann sein, dass es mehr als 1000 sind.
Wenn man alle synchronisieren möchte, wären das über 80.000.
Ich habe schon überlegt mit Hilfe der DB in 1000er Schritten das zu machen, aber bei 80 tsd Produkten wären das 80 Runs statt einem (hat bis vor kurzem auch funktioniert).

Für Ihre Hilfe wäre ich dankbar.

Hallo @remi77,

vielen Dank für die Erläuterung. Wir haben das Limit im TextHTMLWriterMultiOutput nochmal intern besprochen und werden es auf 10.000 Dateien erhöhen. Unlimitiert können wir den Step aber nicht lassen. Ich gebe dir nochmal Bescheid sobald die Änderung live ist.

Viele Grüße
Torsten

Hallo @synesty-Torsten,

der „Kunde“ hier: Diese unangekündigte und nirgends dokumentierte Änderung hat bei uns dazu geführt, dass die Synchronisierung zwischen unserer PIM und unserem Online-Shop jetzt seit fast einer Woche nicht funktioniert. Das ist nicht die Art von Service, die ich von Synesty erwartet habe.

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass dieses Vorgehen bei Kunden gut ankommt? Das zwingt mich ja quasi dazu, ständig Entwickler-Ressourcen vorzuhalten für den Fall, dass unsere Flows „einfach so“ nicht mehr funktionieren?

(Changelogs und E-Mail-Ankündigungen ein paar Tage vorher wären hier meiner Meinung nach wirklich angebracht gewesen, zumal sich vermutlich leicht hätte herausfinden lassen, welche Kunden von dieser Änderung betroffen sein würden)

Ich freue mich über eine Antwort auch zu dieser Frage, (neben einer Lösung dieses Problems, an dem ihr schon dran seid).

VG,
Daniel

Hallo @synesty-Torsten ,
wir haben inzwischen auch einen Weg gefunden. Wir speichern alle Inhalte der Dateien in Datastorage, und mit einem zweitem Flow, (Flow+) exportieren wir die Dateien in 1000 Schritten alle 5 min.

Danke für die Antworten!
Remi

Hallo Daniel,

ich kann sehr gut nachvollziehen, dass die Limitierung im TextHTMLWriterMultiOutput Step bei euch zu Problemen und Ärger geführt hat. Wie bereits erwähnt mussten wir die Beschränkung sehr kurzfristig einführen, damit wir verhindern das User (beabsichtig oder unbeabsichtigt) eine sehr große Anzahl Dateien erstellen. Damit bekommen wir auf unseren Servern große Probleme und gefährden auch Flows bzw. Runs anderer Kunden. Das es bisher möglich war eine unlimitierte Anzahl Dateien im TextHTMLWriterMultiOutput Step zu erstellen, war eine „Lücke“ die zum Zeitpunkt der Entwicklung des Steps leider nicht bedacht wurde.

Wir versuchen bei der Entwicklung immer darauf zu achten neue Funktionalitäten / Änderungen rückwärtskompatibel zu gestallten, sodass vorhandene Flows nicht beeinträchtigt werden. Unsere Kunden nutzten die Steps allerdings auf ganz unterschiedliche Arten und es ist leider nicht so einfach herauszufinden welche Funktionalitäten in Verwendung sind und welche Änderungen zu Problemen in Flows führen können. Wenn uns bewusst ist, dass eine Änderung zu Problemen bzw. Fehlern führen wird, versuchen wir diese Änderung vorab im Forum oder per Mail anzukündigen. Im Fall des TextHTMLWriterMultiOutput mussten wir schnell reagieren und ist es leider untergegangen die Änderung vorab anzukündigen.

Wenn wir euch noch irgendwie unterstützen kann, könnt ihr uns gerne nochmal schreiben.

Viele Grüße
Torsten

Hallo @remi77,

wir haben das Limit jetzt auf 10.000 Dateien erhöht. Vielleicht hilft es dir ja, auch wenn du schon eine andere Lösung gefunden hast.

Viele Grüße
Torsten