Variable wird in host Feld nicht erkannt

Hallo zusammen,

ich habe aktuell ein sehr komisches Problem.

In einem Stepp bekomme ich alle Paketnummern, die ich bei GLS abfragen will. Diese stehen allein in einem Spreadsheet als eigenständiges Feld. Im darauffolgenden Stepp mache ich eine Abfrage bei GLS indem ich den, extra dafür angelegten, Account nehme wo der Host soweit vordefiniert ist. Dieser ist wie folgt: https://api.gls-group.eu/public/v1/tracking/references/ . Nach dem letzten Backslash füge ich die entsprechende Paketnummer ein ${OrderHeadPackageNumber} (meine Paketnummer).

grafik

Jetzt ist es allerdings so, dass mir dazu keine Ergebnisse angezeigt werden weil die Paketnummer hinter dem Host fehlt.

Wenn ich den Stepp jedoch entferne und wieder hinzufüge, funktioniert es einwandfrei wieder. Lass ich den Flow dann ein bis zwei mal laufen, bin ich wieder bei meiner aktuellen Situation dass die Variable nicht erkannt wird.

Hier müsste eigentlich auch dann OrderHeadPackageNumber, aus dem Stepp davor, vorhanden sein.

grafik

Ich komm aktuell einfach nicht dahinter, warum es nicht funktioniert. Es hat, mit dem gleichen Setup und Voraussetzungen, vor einiger Zeit auch funktioniert.

Viele Grüße

Oliver

Hallo @eRocket-Oliver_Widrinski ,

Kannst du mal prüfen, was bei batchSize im SpreadsheetURLDownload Step eingestellt ist?
So wie du es beschreibst, müsstest du batchSize=1 setzen, damit pro Input-Zeile ein HTTP-Call gemacht wird.

Vermutlich steht bei dir ein Wert > 1 drin.

Hallo @synesty-Sales,

das war wohl der Fehler. Angegeben hatte ich einen Wert von 10.
Aber ist dies hier so vorgesehen? Was kann ich einstellen damit ich mehrere hunderte Paketnummern per Schnittstelle abfragen kann, ohne dass das Problem wieder auftritt.

Nicht ganz sicher, ob es hier evtl. ein Verständnisproblem gibt.
Es gibt mehrere Dinge, die hier eine Rolle spielen:

  • Der SpreadsheetURLDownload hat im Standard batchsize=1 eingestellt. D.h. ein Call pro Zeile. Vermutlich, dass was du auch möchtest.
  • zusätzlich gibt es noch das Feld limit. Evtl. gehört deine 10 dort rein. Damit limitierst du die Anzahl Calls . Zum Testen schreibt man da ggf. eine kleine Zahl rein z.B. 10 oder weniger. Die Vorschau macht sowieso ein hartest Limit von 2 Calls. Wenn du den Flow richtig ausführen lassen willst sollte das Limit leer gelassen werden bzw. durch eine extrem hohe Zahl gefüllt werden

Die batchSize brauchst du in der Regel nur, wenn du mehrere Spreadsheetzeilen in einem Call abschicken willst (siehe SpreadsheetUrlDownload | Synesty Docs) . Das brauchst du aber hier vermutlich nicht, da du ja schreibst, dass du die Paketnummer per URL (host) übergeben willst. Das klingt nach 1 Zeile = 1 Call.

Das beantwortet meine Frage soweit.
Vielen Dank

1 Like